Mai 171985
 

Das Opfer:

Michaela Eisch

Michaela Eisch (8 Jahre)

Geburtsdatum /
Alter:
09. Juli 1976 /
8 Jahre
Ort des Verschwindens: Höhenstadter Strasse, Berg am Laim, München, BY, D
(vermuteter) Tat- /
Auffindezeitpunkt:
17. Mai 1985 /
14. Juni 1985
(vermuteter) Tat- /
Auffindeort:
Braunauer Eisenbahnbrücke, Stadtteil Sendling (das sogenannte Glockenbachviertel), München, BY, D /
Braunauer Eisenbahnbrücke, Stadtteil Sendling (das sogenannte Glockenbachviertel), München, BY, D
Todesursache: erdrosseln
Tatumstände:

 

Michaela durfte an diesem Tag zum ersten Mal alleine in die Stadt fahren. Sie sollte ihre Mutter von der Arbeit in der Nähe des Hauptbahnhofes abholen, danach wollte man einen Stadtbummel machen. Doch Michaela tauchte nicht auf. Der Großvater hatte Bedenken angemeldet, Michaela alleine fahren zu lassen, doch das Mädchen hatte so eindringlich gebettelt, dass er schließlich nachgab. Die Mutter war alleinerziehend und Michaela ein Einzelkind. Am Morgen hatte Frau Eisch ihrer kleinen Tochter den Schlüssel in einem roten Etui und etwas Fahrgeld auf den Frühstückstisch gelegt. Doch Michaela tauchte nicht auf. Nach Veröffentlichung der Vermisstenmeldung meldeten sich einige Zeugen, doch deren Aussagen widersprachen sich so stark, dass sie zu keiner wirklichen Spur führten. Einmal wurde Michaela am Tattag auf dem Weg von der elterlichen Wohnung in der Bad Schachener Strasse in Berg am Laim zur U- Bahn- Haltestelle Michaelibad gesehen, dann erinnern sich Zeugen, Michaela noch um 11:15 Uhr im Bereich ihrer Wohnung gesehen zu haben, obwohl sie bereits um 11:00 Uhr im Alpenhotel Nähe Hauptbahnhof ihre Mutter hätte abholen sollen. Schließlich will ein Lehrer das Mädchen noch um 14:15 Uhr an der Ecke Kreiller- und St.Veit- Strasse in Berg am Laim gesehen haben. Zu guter Letzt sahen Zeugen Michaela angeblich am Tattag gegen 17:00 Uhr in Begleitung eines Mannes. Das Mädchen soll mit diesem Mann am Kiosk der Braunauer Eisenbahnbrücke über einen Zaun geklettert sein und dann die Brücke überquert haben. Einen Monat nach ihrem Verschwinden wurde schließlich die Leiche des Mädchens durch Zufall gefunden. Michaela war sehr wahrscheinlich noch am Tag ihres Verschwindens vergewaltigt und mit ihrem eigenen Slip erdrosselt worden.

Ihre Mutter Helga hat diesen Schicksalsschlag nie verwinden können und starb am 03. September 1992 im Alter von nur 35 Jahren.

Δ


Täterbeschreibung:

eisch-phantom1 eisch_phantom2
alias:  
Geschlecht: männlich
Alter: zur Tatzeit etwa 30 Jahre alt
Größe: ~ 185 cm
Statur: schlank
Haarfarbe: dunkelblondes, dichtes Haar
Augenfarbe:  
Sprache / Stimme:  
Bekleidung: Weisses Hemd mit aufgekrämpelten Ärmeln, helle Hose, dunkles Sakko, braune Schuhe mit Ledergeflecht
Besondere Kennzeichen
(Tätowierungen, Narben, Zahnbild etc.):
 
Fahrzeug:  
Typ:  
Modell:  
Farbe:  
Kennzeichen:  
Besondere Merkmale
(Fahrzeug betreffend):
 
Bewaffnung:  
Tatort: Braunauer Eisenbahnbrücke, Stadtteil Sendling (das sogenannte Glockenbachviertel), München, BY, D
Zeitraum: 17. Mai 1985
Opfer: Michaela Eisch; 8 Jahre
Tatumstände:  
Sonstiges:

Michaela trug eine dunkelblaue Strickjacke, einen weissen Faltenrock, ein weisses T-Shirt mit Kuschelbären- Aufdruck und schwarze Ballerinas. Seit dem Tattag sind folgende Gegenstände verschwunden:

  • Ein rotes Schlüsseletui mit einem Zeiss-Ikon-Schlüssel (Registrierungs-Nummer 352665)
  • Michaelas Geldbeutel aus dunkelblauem Leder


 

Weitere Informationen:
Ausführliche und ständig aktualisierte Informationen zu diesem Fall finden Sie unter: Trauerbuch Michaela Eisch

Δ


Sie haben Hinweise zu diesem Fall?

 

Die Ermittler im Fall Michaela Eisch suchen Zeugen, die im Bereich Maikäfersiedlung, Hauptbahnhof und / oder dem späteren Tat- und Fundort im sogenannten Glockenbachviertel Beobachtungen gemacht und sich noch nicht gemeldet haben. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung von 1.500 Euro ausgesetzt. Bitte wenden Sie sich an die nächste Polizeidienststelle oder nehmen Sie über den folgenden Link Kontakt zu den Ermittlungsbeamten auf:

 

Polizei Bayern

Polizeipräsidium München
Ettstraße 2
80333 München
Tel:089/2910-2011
Fax:089/2910-4863
Email: Kontaktformular
Postanschrift: Polizeipräsidium München
80326 München

Δ