Jan 012001
 

Vermisst wird:

Katrin Konert

Katrin Konert

NAME, Vorname(n): KONERT, Katrin
Spitzname(n), Rufname(n):  
Geburtsdatum: 20. September 1985
Alter zum Zeitpunkt des Verschwindens: 15 Jahre
Geburtsort: Groß Gaddau, Lüchow-Dannenberg, NI, D
Staatsangehörigkeit: deutsch
Datum und Uhrzeit des Verschwindens: 01. Januar 2001; 19:30 Uhr
Ort des Verschwindens: Bergen / Dumme, Lüchow-Dannenberg, NI, D
Geschlecht: weiblich
Rasse, Hautfarbe: kaukasisch
Größe: 160 cm
Gewicht, Figur: schlank
Haar: dunkelblond, schwarz gefärbt, nackenlang
Augen: blaugrau
Besondere Kennzeichen
(Narben, Muttermale, Tätowierungen, Brüche?):
  • eine 1 cm lange Narbe mittig auf der Stirn
  • eine Brandverletzung an der rechte Wade
charakterliche Merkmale: fröhliches Wesen
Sprache / Stimme: deutsch
medizinische Merkmale:  
Bekleidung und Schmuck:
  • schwarze Cordhose
  • weißer Rollischwarze Jacke mit orangefarbenem Innenfutter (sogenannte Bomberjacke)
  • schwarze Halbstiefel
  • silberfarbene Armbanduhr mit der Gravur „Katrin“
  • graues Handy der Marke Alcatel

Umstände des Verschwindens:

Katrin hatte den Silvesterabend mit ihrer Familie auf einer Party verbracht. Am nächsten Tag fuhr Katrin nach Bergen an der Dumme, um ihren Freund zu besuchen. Abends verließ sie ihn, um nach Hause fahren. Doch an jenem Neujahrstag bestand keine Busverbindung nach Groß Gaddau, wo Katrin mit ihrer Familie lebte. Sie hatte ihrer Schwester eine SMS geschickt, in der sie mitteilte, sie würde etwas später nach Hause kommen. Da keiner ihrer Freunde und Bekannten bereit war, Katrin nach Hause zu bringen, wollte sie per Anhalter fahren. Zum letzten Mal wurde sie vermeintlich von einer Autofahrerin gesehen, welche glaubt, Katrin an der Bushaltestelle beobachtet zu haben, wie diese mit dem Fahrer eines schwarzen BMW mit Berliner Kennzeichen sprach.
Etwa fünf Jahre nach Katrins Verschwinden, am 30. Oktober 2006, erhielt ihre Schwester den Anruf einer – dem Akzent nach aus der ehemaligen Sowjetunion stammenden – Frau, die auf einen dunklen BWM und Hamburg hinwies.
Später erwähnte Marc Hoffmann gegenüber einem Zellengenossen, dass ihm in „Dunkeldeutschland so ein Gör“ vor den Wagen gelaufen sei, welches er später angeblich in der Nähe eines russischen Flughafens verscharrt haben will. Doch eine Suchaktion auf diesem Flughafen erbrachte keine Ergebnisse. Ob diese Aussage der Wahrheit entspricht und es sich bei dieser Anhalterin um Katrin handelte, wird noch ermittelt.
Von Katrin selbst fehlt bis heute jede Spur. Konkrete Anhaltspunkte dafür, dass das Mädchen seinen gewohnten Lebensraum aus eigenem Antrieb heraus verlassen hat, liegen bisher nicht vor. Katrin gilt als äußerst zuverlässig.

Weitere Bilder:  
Sonstiges:  

Δ


Sie haben Hinweise zu diesem Fall?

 

Die Ermittler im Fall Katrin Konert suchen Zeugen, die am Abend des 01. Januar 2001 oder danach Beobachtungen gemacht haben, die zum Auffinden von Katrin Konert führen können. Es stellen sich dahingehend folgende Fragen:

  • Wer hat Katrin am Abend des 01. Januar 2001 noch in Bergen an der Dumme oder auf dem Weg nach Groß Gaddau gesehen?
  • Wer hat Katrin außerhalb ihrer Heimatumgebung gesehen? Es gibt Hinweise in Richtung Berlin oder auch Hamburg.
  • Wer hat am Abend des 30. Oktober 2006, ca. 20:00 Uhr, in Nürnberg, Leyher Straße, im Bereich der Telefonzelle gegenüber des McDonalds, Beobachtungen gemacht und / oder kann sich an eine Frau erinnern, welche dort eventuell telefoniert hat?
  • Wer hat am 05. Februar 2014 während der XY-Sendung im Studio angerufen und Angaben zum Fall Katrin Konert gemacht? Diese Frau wird dringend gebeten, sich nochmals zu melden.

Bitte wenden Sie sich an die nächste Polizeidienststelle oder nehmen Sie über den folgenden Link Kontakt zu den Ermittlungsbeamten auf:

Polizei NiedersachsenPolizeikommissariat Lüchow
Kriminalkommisar Rusche
Saaßer Chaussee
29439 Lüchow (Wendland)
Tel. 1: 05841 / 122-312
Tel. 2: 05841 / 122-1
Tel. 3: 05841 / 122-215
Fax: 05841 / 122-250
Email: poststelle@pk-luechow.polizei.niedersachsen.de
Web: Kontaktformular

Δ