Mai 162005
 

Vermisst wird:

Alexander Luchterhandt

Alexander Luchterhandt

NAME, Vorname(n): LUCHTERHANDT, Alexander
Spitzname(n), Rufname(n): Alex
Geburtsdatum: unbekannt
Alter zum Zeitpunkt des Verschwindens: 49 Jahre
Geburtsort: unbekannt
Staatsangehörigkeit: deutsch
Datum und Uhrzeit des Verschwindens: zwischen dem 08. und dem 16. Mai 2005
Ort des Verschwindens: Anton-Saefkow-Platz, Berlin-Lichtenberg, BE, DE
Geschlecht: männlich
Rasse, Hautfarbe: kaukasisch, hell
Größe: 185 cm
Gewicht, Figur: schlank
Haar: schulterlang, mittelblond, leicht gewellt
Augen: blaugrün
Besondere Kennzeichen
(Narben, Muttermale, Tätowierungen, Brüche?):
lückenhafte Zähne
charakterliche Merkmale: lebenslustig, trat oft großspurig auf
Sprache / Stimme: deutsch
medizinische Merkmale: unbekannt
Bekleidung und Schmuck:
  • hautenges T-Shirt
  • blaue Lederjacke
  • blaue Jeans
  • spitze Cowboystiefel

Umstände des Verschwindens:

Die Umstände des Verschwindens sind aus mehreren Gründen als äußerst mysteriös zu bezeichnen:

  • Alexander Luchterhandt unterhielt offenbar Kontakte zum organisierten Verbrechen, spezifisch nach Russland, Polen und in die Ukraine.
  • beruflich war Alexander Luchterhandt als freier Informant für diverse Medien tätig. In dieser Funktion versorgte er diverse Zeitungen auch mit Informationen, die eventuell nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren.
  • Offiziell gilt Alexander Luchterhandt zwar seit dem 08. Mai 2005 als vermisst, jedoch gibt es Zeugen, die ihn auch noch zu späteren Zeitpunkten, nämlich am 16. Mai 2005 in dem Wohnhaus, in welchem er lebte, gesehen haben wollen.
  • Ermittlungen ergaben, dass er am 8. Mai 2005 nach 18 Uhr noch mit einem Bekannten telefonierte. Weiterhin wollte er danach noch einen Termin in Neukölln wahrnehmen. Dort ist er jedoch nie angekommen. Sein zunächst ebenfalls vermisstes Fahrzeug, ein Pkw “Mercedes Benz”, Baureihe 124, Fahrzeugtyp E 320 Coupe, zweitürig, Farbe bornit-metallic, Kennzeichen B-NB 828, konnte aufgrund eines Zeugenhinweises am Nachmittag des 27. Mai 2005 in der August-Lindemann-Straße in Prenzlauer Berg aufgefunden werden. Dieses Fahrzeug hatte Luchterhandt nur von einem Bekannten zur dauerhaften Nutzung geliehen und es zur Diebstahlsicherung mit einem Kippschalter versehen lassen, welcher die Benzinzufuhr unterbrach. Zeugen aus Alexander Luchterhandts engerem Umfeld beharren darauf, dass er einer anderen Person niemals verraten hätte, wo sich dieser Schalter befand. Wie der Wagen nach Prenzlauer Berg gelangte, ist bis heute unbekannt.
  • Aufgrund seiner Tätigkeit als Informant verfügte Alexander Luchterhandt stets über hohe Bargeldsummen, was er auch nicht verbarg.
  • Seit Alexander Luchterhandts Verschwinden fehlt aus seinem Besitz ein neuwertiges Klapp-Liege-Sofa mit Metallrahmen und Metallarmlehnen und einer roten Futonauflage. Dieses Sofa konnte bislang nicht aufgefunden werden.

Die Ermittlungsbeamten schließen ein Tötungsdelikt zwar nicht aus, doch es ist ebenso möglich, dass Alexander Luchterhandt aus freien Stücken untergetaucht ist.

Weitere Bilder:
luchterhandt_alexander_sofa

Ein solches rotes Sofa wurde erst kurz vor dem 08. Mai 2005 gekauft und ist seither verschwunden.

Sonstiges:  

Δ


Sie haben Hinweise zu diesem Fall?

 

Die Ermittler im Fall Alexander Luchterhandt suchen Zeugen, die Alexander nach dem 08. Mai mit Sicherheit noch gesehen haben. Insbesondere stellen sich folgende Fragen:

  • Wer kann Angaben zum Verbleib des roten Sofas machen?
  • Wer hat ggf. den Abtransport des Sofas aus einem Büroraum in Kreuzberg, Eisenbahnstraße, beobachtet?
  • Wer hat in den Monaten nach dem 08. Mai 2005 dieses rote Sofa angeboten bzw. angeboten bekommen?
  • Wer hat Alexander Luchterhandt nach dem 08. Mai 2005 noch mit Sicherheit gesehen und sich noch nicht bei der Polizei gemeldet?

Für Hinweise, die zur Klärung dieses Falles führen, wurde eine Belohnung von 5000 €uro ausgesetzt. Bitte wenden Sie sich an die nächste Polizeidienststelle oder nehmen Sie über den folgenden Link Kontakt zu den Ermittlungsbeamten auf:

Polizei BerlinLandeskriminalamt
LKA 124
Vermisstenstelle
Keithstr. 30
10787 Berlin
Tel.: (030) 4664 – 91 17 02
Fax: (030) 4664 – 91 24 99
E-Mail: vermisstenstelle@polizei.berlin.de
Web: Kontaktformular

 

Δ