Jan 312011
 

Die Opfer:

Paula G. Godfrey

Paula G. Godfrey

Geburtsdatum/
Alter:
19. Juni 1965 /
19 Jahre
Ort des Verschwindens: Overland Park, KS, USA
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindezeitpunkt:
01. September 1984 /
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindeort:
unbekannt /
unbekannt
Todesursache: unbekannt
Tatumstände:

Paula war im Sommer 1984 von Robinson eine Arbeitsstelle angeboten worden. Da die junge Frau Karriere machen wollte, nahm sie dieses Angebot an. Ihren Eltern erzählte sie, Robinson würde sie und einige andere Frauen in einer seiner Firmen beschäftigen wollen und habe für den 01. September einen Flug nach San Antonio, TX, gebucht, wo alle einen Lehrgang besuchen sollten. Paula dachte, sie sei von Robinson engagiert worden, um für seine Niederlassung in Kansas als Verkaufsrepräsentantin zu arbeiten.
Paulas Eltern gaben den Ermittlern gegenüber an, Robinson habe ihre Tochter am 01. September vor ihrem Elternhaus abgeholt, um sie zum Flughafen zu bringen. Danach hörten sie nie wieder etwas von Paula. Einige Tage später flog Paulas Vater selbst nach San Antonio, um herauszufinden, was mit seiner Tochter passiert sei und weshalb sie sich nicht wie abgesprochen gemeldet habe. Doch in Texas angekommen, musste er feststellen, dass sie niemals in das Motel eingecheckt hatte. Unverrichteter Dinge kehrte Mr. Godfrey nach Overland Park zurück, fand Robinson in den Büros der „Equi II“ und stellte ihn zur Rede. Godfrey drohte Robinson, wenn Paula sich nicht innerhalb von drei Tagen melden würde, würde er die Behörden einschalten. Doch Paula rief nicht an. Stattdessen erhielt ihre Familie eine Postkarte, die angeblich von Paula stammte, allerdings den Poststempel von Kansas City trug.
Die Eltern leiteten diese Karte sofort an das Police Department weiter, denn das Schreiben enthielt auffallend viele Fehler in Rechtschreibung und Grammatik, etwas, das keinesfalls Paulas Bildungsstand und Charakteristik entsprach. Dem Inhalt des Schreibens war zu entnehmen, dass Paula einen Neuanfang machen und Overland Park verlassen wolle, jedoch wisse sie nicht, wo sie sich letztendlich niederlassen würde. Ebenso dankte sie Robinson und versicherte ihrer Familie, ihr gehe es gut. Doch Paulas Familie und die Behörden vermuteten, dass die Karte gefälscht worden war, um zu verhindern, dass man nach Paula suchen würde.
Man hörte nie wieder etwas von ihr, allerdings liegt der Verdacht nahe, dass eine der Leichen, die auf Robinsons Land gefunden wurden, aber nicht mehr identifiziert werden konnten, die von Paula ist.

Δ


 
Lisa Stasi-Elledge

Lisa Stasi
geb. Elledge

 

 

 
Tiffany Lynn Stasi, aka Heather Robinson

Tiffany Lynn Stasi,
aka Heather Robinson

Geburtsdatum/
Alter:
11. April 1965 /
19 Jahre
  ??. September 1984 /
5 Monate
Ort des Verschwindens: Overland Park, KS, USA
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindezeitpunkt:
08. Januar 1985 /   /
??.??.2001
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindeort:
Overland Park, KS, USA /   /
Hammond, IN, USA
Todesursache: erschlagen   überlebte
Tatumstände:

Lisa hatte erst im August 1984 geheiratet, einen Monat vor der Geburt ihrer Tochter, Tiffany Lynn. Doch bereits nach kurzer Zeit gab es Probleme in der Ehe, weshalb Lisa mit dem Baby in ein Frauenhaus zog.
Dort traf die junge Mutter auf Robinson, der sich ihr unter dem Namen „John Osborne“ vorstellte und ihr einen Platz in einem Programm anbot, welches sich angeblich darum bemühte, jungen Müttern eine Unterkunft und Versorgung zu bieten, während diese eine Ausbildung machen konnten.
Im frühen Januar 1985 zog Lisa mit ihrer kleinen Tochter in ein Zimmer im Rodeway Inn in Overland Park und erzählte ihren Verwandten, „Mr. Osborne“ habe alles arrangiert und bezahlt. Ihre Schwägerin warnte sie noch, Lisa solle nicht zu vertrauensselig sein. Am Abend des 8. Januar übernahm Lisas Schwägerin noch das Babysitting und am Morgen des 10. Januar kam Lisa zurück, um Tiffany abzuholen. Sie erklärte, „Osborne“ würde sie suchen und rief im Rodeway Inn an, um ihm eine Nachricht zu hinterlassen. Eine knappe halbe Stunde später tauchte Robinson vor dem Haus der Schwägerin auf und Lisa stieg mit dem Baby in seinen Wagen ein, offenbar, um zum Motel zurückzukehren. Ihren eigenen Wagen und den Großteil ihrer persönlichen Habe ließ sie zurück. Am Nachmittag des gleichen Tages noch rief Lisa vom Motel aus völlig aufgelöst und hysterisch ihre Schwiegermutter an und klagte, sie habe gehört, dass die Mutter ihres Noch-Ehemannes versuchen würde, das alleinige Sorgerecht für Tiffany zu erhalten, da Lisa eine unfähige Mutter sei. Doch Lisas Schwiegermutter versicherte ihr, dass dies nicht der Wahrheit entspräche. Lisa erwähnte zudem, jemand fordere von ihr, vier leere Seiten Papier zu unterschreiben und ihre Schwiegermutter warnte sie, dies auf keinen Fall zu tun. Lisa beruhigte sich wieder und beendete dann das Gespräch mit den Worten „Da kommen sie.“ Wer damit gemeint war, konnte nicht festgestellt werden und dieses Telefonat mit ihrer Schwiegermutter war das letzte Lebenszeichen von Lisa.
Ihr Zimmer war mit einer Kreditkarte bezahlt worden, welche auf „Equi II“ ausgestellt war, eine von Robinson gegründete Consultingfirma. Nachdem Robinsons Frau während seines Prozesses als Zeugin vernommen wurde, fand man Tiffany im Jahr 2001 lebend auf. Sie befand sich in der Obhut von Robinsons Bruder in Hammond, Indiana. Robinson arrangierte die Scheinadoption von Tiffany nur kurze Zeit nachdem sie und ihre Mutter zum letzten Mal gesehen worden waren. Ahnungslos, daß die Adoption nicht legal war oder daß die Mutter des Mädchens vermutlich von Robinson getötet worden war, zog sein Bruder das kleine Mädchen auf eine scheinbar normale Art und Weise auf.
Die Behörden gaben bekannt, dass der Bruder nie eine Gesetzeswidrigkeit vermutete, da ihm gefälschte Adoptionspapiere ausgehändigt worden waren, die er für echt hielt. Tiffany war als Heather Robinson aufgewachsen, sie wurde aber nach ihrem Auffinden über ihre tatsächliche Identität und den Verbleib ihrer leiblichen Mutter informiert und nahm schließlich Kontakt zu ihrem biologischen Vater und anderen Familienangehörigen auf.
Wie bereits bei Paula Godfrey hatte Robinson Lisas Familie gefälschte Briefe geschickt, damit man Lisa in Sicherheit wähnte und die Polizei nicht einschaltete. Doch schließlich gab er während seiner Verhandlung zu, die junge Frau vergewaltigt und erschlagen zu haben. Über Lisas Verbleib ist bis heute nichts bekannt doch ihre Familie errichtete für sie einen Gedenkstein auf dem State Line Cemetery in Hazel Green, Madison County, Alabama.

Δ


Catherine F. Clampitt

Catherine F. Clampitt

Geburtsdatum/
Alter:
29. Mai 1960 /
27 Jahre
Ort des Verschwindens: Overland Park, KS, USA
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindezeitpunkt:
15. Juni 1987 /
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindeort:
unbekannt /
unbekannt
Todesursache: erwürgen
Tatumstände:

Im Januar 1987 zog Catherine nach Kansas, um bei der Familie ihres Bruders zu leben. Zuvor hatte sie mit ihrem Sohn in Wichita Falls, TX, gelebt, doch da sie von Anfang bis Mitte der achtziger Jahre Probleme mit Alkohol und Drogen hatte und ihr Bruder ihr angeboten hatte, sie zu unterstützen, ließ Catherine ihr Kind bei den Großeltern zurück, um sich erst einmal alleine nach einer Arbeitsstelle umzusehen.
Kurz nach ihrer Ankunft in Overland Park entdeckte sie die Zeitungsanzeige einer Unternehmensberatung namens „Equi II“. Catherines Bruder erschien die Anzeige merkwürdig, die besagte, dass die Tätigkeit weitläufige Reisen und eine neue Garderobe beinhalten würde. Doch Catherine wurde von dem Firmeninhaber, Robinson, eingestellt. Catherine verbrachte zwar aufgrund ihres neuen Jobs häufiger die Nächte in örtlichen Motels, doch als sie sich nach dem 15. Juni gar nicht mehr meldete, machte ihr Bruder sich Sorgen. Er teilte den Behörden mit, er habe mit Robinson gesprochen und dieser habe ihm mitgeteilt, er sei bereits von dessen Suche nach seiner Schwester unterrichtet worden.
Ab diesem Zeitpunkt gab es kein Lebenszeichen mehr von Catherine. Im Jahr 2000, nach der Eröffnung des Prozesses gegen Robinson, gestand dieser jedoch, Catherine erwürgt zu haben. Wie bereits bei Paula Godfrey vermuteten die Ermittler, dass es sich bei einer der fünf Leichen, welche in Fässern auf einem von Robinson angemieteten Grundstück aufgefunden wurden, um die von Catherine handelte.

Δ


 
Sheila Dale Faith

Sheila Dale Faith

 
Debbie Lynn Faith

Debbie Lynn Faith

Geburtsdatum/
Alter:
12. Februar 1949 /
45 Jahre
  17. November 1978 /
15 Jahre
Ort des Verschwindens: Fullerton, CA, USA
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindezeitpunkt:
Sommer 2000 /
28. Juni 2002
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindeort:
/
Raymore, MO, USA
Todesursache: erschlagen
Tatumstände:

Sheila und Debbie lebten ein einsames Leben in Fullerton, CA, nachdem der Ehemann Sheilas und Vater von Debbie, John Faith, starb. Nach mehreren Untersuchungen waren bei Debbie Lynn spinale und zerebrale Lähmungen diagnostiziert worden. Das Mädchen war an den Rollstuhl gefesselt und hatte kaum genug Kraft, die elektronische Lenkung des Gefährtes zu bedienen.
Nachdem John gestorben war, versuchte Sheila, per Internet Männerbekanntschaften zu schließen und traf eine Reihe falscher Entscheidungen, ehe sie die fatale Bekanntschaft mit Robinson machte. Er schilderte sich als wohlhabender Mann, der sie und Debbie unterstützen wollte, Therapien für das Mädchen zahlen würde und Sheila einen Job geben wollte. So packte Sheila ihre Tochter und ihre persönliche Habe zusammen und zog nach Kansas City, KS, wo die beiden auch prompt verschwanden.
Jahrelang sendete die Fürsorge Schecks an ein Postfach in Missouri, welches Sheila als ihre neue Postadresse angegeben hatte. Und jeden Monat tauchte Robinson dort auf, holte diese Schecks ab und löste sie ein, wie später ein Angestellter der Poststelle zu Protokoll gab. Im Juni 2002 fand man die Leichen der beiden in einem Lagerraum, der von Robinson gemietet worden war.

Δ


Beverly Bonner

Beverly Bonner

Geburtsdatum/
Alter:
1945 /
49 Jahre
Ort des Verschwindens: Cameron, MO, USA
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindezeitpunkt:
1994 /
2002
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindeort:
/
Raymore, MO, USA
Todesursache: konnte nicht mehr festgestellt werden
Tatumstände:

Beverly traf auf Robinson, als dieser gerade in Missouri eine Haftstrafe wegen Betruges und Diebstahls verbüßte. Beverly war Bibliothekarin in der Gefängnisbücherei und mit einem der Ärzte in der Strafanstalt verheiratet.
Kurz nach Robinsons Haftentlassung ließ Beverly sich von ihrem Mann scheiden und zog nach Olathe, KS, um dort für Robinson zu arbeiten. Ihrem Ex- Mann erklärte sie, sie müsse in ihrem neuen Job viel herumreisen und gab ihm eine Postfachadresse, an welche er die Schecks für die Unterhaltszahlungen schicken sollte. Doch kaum in Kansas angekommen, verlor sich Beverlys Spur. Zur Zeit ihres Verschwindens wurde sie als Präsidentin von Hydro-Gro Inc. verzeichnet, eine Firma, die in Kansas und Missouri von James Turner betrieben wurde, ein Aliasname, welchen Robinson in Internet- Chatrooms verwendete.
Robinson lagerte Beveryls Besitz in einer Lagerhalle am Stadtrand von Kansas City. Als der Vermieter sich bei Robinson nach Beverly erkundigte, gab der Befragte die Frau als seine Schwester aus, welche nach Australien ausgewandert sei und dort so zufrieden sei, dass sie wohl nicht mehr zurückkommen werde. Tatsächlich jedoch befand sich Beverlys Leiche in einem Fass in eben jener Lagerhalle. Als ihr Körper schließlich gefunden wurde, konnte sie nur noch anhand zahnmedizinischer Unterlagen identifiziert werden.

Δ


Izabela Lewicka

Izabela Lewicka

Geburtsdatum/
Alter:
/
21 Jahre
Ort des Verschwindens: Kansas City, KS, USA
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindezeitpunkt:
Herbst 1999 /
2000
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindeort:
La Cygne, KS, USA /
La Cygne, KS, USA
Todesursache: erschlagen
Tatumstände:

Izabela war eine polnische Immigrantin, die einige Jahre vor ihrem Verschwinden in die Vereinigten Staaten gezogen war. 1996 ging sie von der High School in West Lafayette, IN, ab. Anschließend absolvierte sie zwei Semester an der Purdue Universität für bildende Kunst.
Im Herbst 1998 zog sie nach Kansas City, wo sie unter dem Namen Izabela Lewicka- Robinson das Community College von Johnson County besuchte. Die Polizei nahm an, dass sie zu Robinson eine romantische Beziehung führte und, Bezug auf Zeitungsberichte nehmend, plante, ihn zu heiraten. Doch ab Herbst 1999 hörte niemand mehr von ihr.
Wie auch die anderen Frauen, war die junge Frau durch einen Schlag auf den Kopf getötet worden. Und auch sie wurde tot in einem Fass gefunden, das Robinson auf einem seiner Grundstücke deponiert hatte.

Δ


Suzette Trouten

Suzette Trouten

Geburtsdatum/
Alter:
13. April 1972 /
28 Jahre
Ort des Verschwindens: Monroe, MI, USA
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindezeitpunkt:
/
März 2000
(Wahrscheinlicher) Tat-/
Auffindeort:
La Cygne, KS, USA /
La Cygne, KS, USA
Todesursache: erschlagen
Tatumstände:

Suzette zog im März 2000 von Monroe, MI, in einen Vorort von Kansas City. Ihre Familie sagte aus, sie habe in einem Internet-Chatroom einen Mann kennengelernt, der sie mit dem Versprechen lockte, ihr 62.000 Dollar zu zahlen, wenn sie sich um seinen alten Vater kümmern würde. Laut Eintragungen im Einwohnermeldeamt von Missouri war sie dort als Gründungsmitglied von Robinsons Firma Hydro-Gro Inc. verzeichnet. Ihre Leiche wurde ebenfalls in einem Fass auf dem Grundstück in La Cygne gefunden.

Δ